... mehr als Fußball

SG Sonnenhof Großaspach - ATSV Mutschelbach 5:1 (2:1)

Beim Oberliga-Spitzenreiter mussten die blau-weißen Waldenser eine empfindliche Niederlage hinnehmen. 

Mit seinem 18. Saisontor brachte Felix Kendel die ATSV-Elf in der 11. Minute mit 0:1 in F√ľhrung. Nach einem sch√∂n herausgespielten Angriff konnte er gekonnt abschlie√üen. Zwar erh√∂hte der Spitzenreiter den Druck, die Kratzer-Elf hielt jedoch mit aggresivem Pressing gut dagegen und versuchte immer wieder durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen.

Mit einem leicht abgefälschten Schuss kamen die Platzherren dann in der 22. Minute zum Ausgleich. Wie ATSV-Coach Kratzer anmerkt, hat seine Mannschaft in der ersten Hälfte sehr gut dagegen gehalten und konnte immer wieder mit schnellen Vorstößen Gefahr erzeugen. Leider blieb ein Erfolg versagt.

Dass man einen Goalgetter mit der Klasse von Dominik Salz nicht 90 Minuten ausschalten kann, zeigte er nach etwas mehr als einer halben Stunde mit dem F√ľhrungstreffer. So ging es mit einem 2:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber weiter den Druck, dem die ATSV-Elf zunächst noch standhalten konnte. Nach rund einer Stunde war es dann doch soweit, man musste das 3:1 hinnehmen. Da dieser Treffer eine Art Vorentscheidung bedeutete, fielen die Treffer zum 4:1 und 5:1 in den Folgeminuten eher zwangsläufig.

Am Gr√ľndonnerstag gastiert der FC N√∂ttingen in Mutschelbach. W√§hrend die Blau-Wei√üen in den letzten Wochen in der Tabelle immer weiter abgerutscht sind, haben sich die Remchinger auf Rang 6 hochgearbeitet. Sicher ist ein interessantes Derby zu erwarten.

Cookies