ATSV Mutschelbach III - TSV Auerbach II 3:2 (1:1)

2022-04-21 18:07:00


n der dritten englischen Woche in Folge, punktete die Schaudel/Bodemer-Elf am Mittwochabend dreifach. Im Derby gegen die zweite aus Auerbach verstärkten sich beide Teams mit Spielern aus der zweiten bzw. ersten Mannschaft. Auch deshalb war es ein über 90 Minuten ansehnliches Spiel mit Kombinationen und Chancen auf beiden Seiten.

Nach nur 11 Minuten war es Felix Wild, der nach Flanke von Danny Bodemer zur Führung köpfte. Danach hatte der ATSV zwar viel Ballbesitz und das Spiel auch im Griff, aber zwingende Möglichkeiten erspielte man sich nicht.  Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel schaltete der Gast vom TSV gut um, brachte den pfeilschnellen J. Beisel an den Ball, der gekonnt und mit etwas Glück den Ausgleich erzielte. 

Die zweite Halbzeit hatte kaum richtig begonnen, gab es zurecht Strafstoß für Auerbach. Ein verunglückter Rückpass erlief der Gästestürmer und wurde im 16er regelwidrig zu Fall gebracht. S. Pfeifer schoss flach, ohne Tempo in die Mitte - P. Schwab im Tor, entschied sich für eine Ecke… drin ist drin, 1:2. Gewillt, das Spiel zu drehen, spielte man mutiger und zügiger nach vorne. Einen Freistoß von M. Kratzer köpfte L. Jonhoff aus kurzer Distanz ins Tor. 

Der starke A-Junior Rico „Bommel“ Schneider vergab nach toller Annahme, Drehung und Finte aus 16 Metern. 
Kurz vor Spielende gab es, wieder zurecht, Elfmeter. Glücklicherweise für die Heimmannschaft vom ATSV. Der gefoulte M. Pfeiffer verwandelte wuchtig zum Sieg. Tolle Moral gezeigt, Spiel gedreht, Derby gewonnen! 

In den nächsten Spielen gilt es, die Fehler abzustellen und konzentrierter zu Werke gehen - bei fünf der letzten sechs Gegentoren gingen krasse Schnitzer voraus und waren definitiv vermeidbar.

2018_wild_felix.jpg 2020_jonhoff_lukas.jpg 2017_22_pfeiffer-maxi.jpg

Cookies