... mehr als Fußball

ATSV Mutschelbach - FC Nöttingen 2:2 (0:1)

Trotz verschlafener 1. Halbzeit einen Punkt gerettet. 

In der ersten Spielh√§lfte waren die G√§ste viel aggressiver, laufst√§rker, konzentrierter als die Gastgeber. Trotz der √ľberlegenen Spielweise mussten gleich zwei Fehler der Mutschelbacher herhalten, um die G√§stef√ľhrung zu erzielen. Nach einem guten Zuspiel auf den Mutschelbacher St√ľrmer konnte dieser den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Statt eines Mutschelbacher Angriffs, folgte daraus ein beispielhafter Konter, da die Blau-Wei√üen sich allesamt in der Vorw√§rtsbewegung befanden. Zus√§tzlich untersch√§tzte ein Mutschelbacher Abwehrspieler den Steilpass und unterlief diesen. Die G√§ste lie√üen sich nicht zweimal bitten und erzeilten somit in der 25. Minute das 1:0 f√ľr N√∂ttingen. Die Fehlpassorgie der Blau-Wei√üen setzte sich in den gesamten ersten 45 Minuten fort, sodass die Waldenser froh sein konnten, lediglich mit einem Tor R√ľckstand in die Pause zu gehen.

Nach der Pause ein v√∂llig anderes Bild. Kaum hatte der Unparteiische die zweiten 45 Minuten freigegeben, erzielte Felix Kendel den Ausgleich. Bis weit in die Mitte der zweiten Halbzeit dominierte nunmehr Mutschelbach die Begegnung und erneut Felix Kendel erzielte in der 54. Minute die F√ľhrung f√ľr Mutschelbach. In dieser Phase haben es die Platzherren vers√§umt, das 3:1 nachzulegen. Etwas in der Mitte der zweiten H√§lfte konnten sich die G√§ste aus dem Druck der Mutschelbacher befreien und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten.

Ein insgesamt gesehen gerechtes Unentschieden, wenn auch die Nöttinger in Person von Niklas Hecht-Zirpel kurz vor Schluss und die Mutschelbacher durch Moritz Weißer in der Nachspielzeit jeweils eine gute Einschussmöglichkeit hatten.

Cookies